Menü

Grüne Radtour 2008 

Die traditionelle Radtour „Ohne Auto mobil", zu der wir als grüner Ortsverband und Aktive BürgerInnen für Sennfeld eingeladen hatten, stieß auch in 2008 auf gute Resonanz. Mit 25 Radbegeisterten legten wir am 6. Juni 2008 rund 50 km durch den südlichen Landkreis zurück. Mit von der Partie war auch Ayfer Fuchs, die grüne Landtagskandidatin aus Schweinfurt.

Wir folgten überwiegend dem grünen Kräutersymbol, welches eine bestimmte Radstrecke im Landkreis ausweist. Wir radelten unter anderem durch Gochsheim, Schwebheim, Grettstadt, Gernach, Heidenfeld und Grafenrheinfeld. Neben dem Radelspaß, herrlichen Landschaftseindrücken und lebhaften Gesprächen, kam auch das Kulinarische nicht zu kurz. In Unterspießheim sorgten die dortigen Bierfestveranstalter für unser leibliches Wohl und das Festzelt gewährte uns Schutz vor einem kräftigem Regenschauer. Regionale Köstlichkeiten erwarteten uns beim Spargelhoffest in Lindach und der Eisdielenbesuch in Grafenrheinfeld sorgte für eine willkommene Abkühlung. Einen Zwischenstop besonderer Art legten wir im Garstädter Natur- und Vogelschutzgebiet ein. Die dortige unberührte Natur und auch die Vogelbeobachtungsplattform begeisterten die Teilnehmer.
Da das Sommerfest der Sennfelder Kaninchenzüchter ausgefallen war, ließen wir die gelungene Radtour im Sennfelder Naturfreundehaus ausklingen.

Auch nächstes Jahr werden wir wieder zu einer Radtour einladen, bei der deutlich wird: Auch ohne Auto lässt es sich gut leben und vorwärts kommen.

 

 

zurück

Termine

Es gibt keine Veranstaltungen in der aktuellen Ansicht.

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>

  • So viel grüner Strom wie noch nie

    Schon wieder ein neuer Rekord! Im ersten Halbjahr 2024 deckten erneuerbare Energien knapp 60 Prozent des Stromverbrauchs in Deutschland. Das [...]

  • Erster Gleichwertigkeitsbericht

    Gleichwertige Lebensverhältnisse sind als Ziel im Grundgesetz verankert. Heute hat das Bundeskabinett den ersten Gleichwertigkeitsbericht [...]

  • Neues Staatsangehörigkeitsrecht

    Das neue Staatsangehörigkeitsrecht ist in Kraft! Menschen, die hier arbeiten und gut integriert sind, können nun schon seit fünf statt acht [...]