Menü

Bürgerantrag überreicht - Neutralität zur Steigerwaldbahn

Das Ziel des Bürgerantrags erklärte Eugen Morlang bei der Übergabe. Die Gemeinde solle den Weg frei machen für eine neutrale Untersuchung des Potentials der Steigerwaldbahntrasse und ihren vor zwei Jahren gestellten Entwidmungsantrag zurücknehmen . Laut Bayerischer Eisenbahngesellschaft wirke sich die Tatsache, dass die Gemeinde Sennfeld und andere Anliegergemeinden vor zwei Jahren einen Entwidmungsantrag gestellt haben, negativ auf die Untersuchung aus. „Eine Zurücknahme des Entwidmungsantrags bedeute nicht, dass sich die Gemeinde für eine Reaktivierung der Steigerwaldbahn ausspreche, sondern dass sie sich zunächst in der Sache neutral verhalte. „Wenn die Ergebnisse der Potentialanalyse der Bayerischen Eisenbahngesellschaft (BEG) zur Steigerwaldbahntrasse vorliegen, kann die Gemeinde auf der Grundlage aktueller Fakten , in Sachen Steigerwaldbahn noch einmal neu beraten und entscheiden“, so Morlang.
Die junge Mitinitiatorin des Bürgerantrags Denise Wiederer betonte, dass es beim Thema Steigerwaldbahn auch um ein wichtiges Zukunftsthema für die junge Genereration gehe. Sie erinnerte Bürgermeister Schulze daran, dass viele junge Menschen heutzutage die Bahn nicht nur aus Klimaschutzgründen als gute Alternative zum Autofahren betrachten.
„Aber auch ältere Bürgerinnen und Bürger, die kein Auto mehr fahren können oder wollen, könnten von einer Bahnverbindung in Sennfeld profitieren, erklärte der älteste der drei Antragsinitiatoren, Volker Rieß. Er wünscht sich auch aus diesem Grund, dass das Fahrgastpotential und die Wirtschaftlichkeit der Steigerwaldbahnstrecke von der BEG wirklich neutral geprüft. Im Gegensatz zu Rieß, der die Bahn als Chance für die zukünftige Weiterentwicklung der Gemeinde begreift, zeigte sich der Sennfelder Bürgermeister diesbezüglich bei der Antragsübergabe im Dunkeln eher zurückhalten. Er versprach jedoch, den Bürgerantrag im Gemeinderat auf die Tagesordnung zu setzen.
Unterstützt wurden die Initiatoren des Bürgerantrags von Manfred Röder, vom VCD und von uns GRÜNEN und Aktiven BürgerInnen in Sennfeld. 

Foto unten: Manfred Röder. V.l.n.r: Eugen Morlang, Denise Wieder, Volker Rieß, Bürgermeister Oliver Schulze



zurück

Termine

Es gibt keine Veranstaltungen in der aktuellen Ansicht.

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>

  • So viel grüner Strom wie noch nie

    Schon wieder ein neuer Rekord! Im ersten Halbjahr 2024 deckten erneuerbare Energien knapp 60 Prozent des Stromverbrauchs in Deutschland. Das [...]

  • Erster Gleichwertigkeitsbericht

    Gleichwertige Lebensverhältnisse sind als Ziel im Grundgesetz verankert. Heute hat das Bundeskabinett den ersten Gleichwertigkeitsbericht [...]

  • Neues Staatsangehörigkeitsrecht

    Das neue Staatsangehörigkeitsrecht ist in Kraft! Menschen, die hier arbeiten und gut integriert sind, können nun schon seit fünf statt acht [...]