16.05.22

Pressemitteilung :

Mit einem Rückblick auf das vergangene kommunalpolitische Jahr begann die Jahreshauptversammlung des Sennfelder Ortsverbandes B´90/Die Grünen, zu dem neben Mitgliedern der Aktiven BürgerInnen auch Thomas Vizl, stellvertretender weiterer Landrat und Patrizia Kaspar, Vorstandsvorsitzende des grünen Kreisverbandes Schweinfurt begrüßt wurden. Ortssprecherin Anna Krause erinnerte die Anwesenden unter anderem an Aktivitäten zum Thema Steigerwaldbahn, Atommüll und die Auftaktveranstaltung zur Bundestagswahl mit MdL Manuela Rottmann auf dem Sennfelder SKF-Erholungsgelände.“ Die Haltung der Gemeinde Sennfeld zur Reaktivierung der Steigerwaldbahn und zu einer innerörtlichen Bahnhaltestelle in Sennfeld hat uns enttäuscht“, so Krause. Der Ortsrundgang zum Thema „Steigende Energiepreise – Was tun?“ sei ein voller Erfolg gewesen. Die Teilnehmer hätten sich sehr rege über eigene Erfahrungen mit Heizungsumbau, Nutzung erneuerbarer Energien, Gebäude- und Heizungssanierung und Energieeinsparung ausgetauscht. Die Hoffnung wurde geäußert, dass zukünftig neben der bereits bestehenden Solargemeinschaft Sennfeld weitere Bürgerenergieanlagen auf Gemeindegebiet entstehen.

Helga Jurisch und Gerold Schömig blickten auf ihre Gemeinderatsaktiväten zurück. Bezogen auf den  Schulneubau begrüßte Helga Jurisch die  geplante Umsetzung eines offenen Lernkonzepts. Erfreut zeigte sie sich, „ dass unsere Anregung aufgegriffen wird, das Gebäude auf dem SKF-Platz als Kindergarten-Übergangslösung zu nutzen, bis der Neubau des Evang. Kindergartens umgesetzt ist.“ Gerold Schömig berichtete von verschiedenen verkehrsbezogenen Anregungen, die von grüner Seite im Rathaus eingebracht wurden und die der Verkehrsberuhigung und –sicherheit dienen sollen. "Besonders die Schaltzeiten der Ampelanlage zum Rempertshag, bzw. das Abstellen in den späten Abendstunden und die Umstellung auf Anforderung für die Fußgängerampel sind nach wie vor ein Anliegen von uns Grünen Gemeinderäten und vieler Bewohner aus der Flachsleite und dem Rempertshag", so Gemeinderat Schömig.

Bürgerbeteiligung  wünschen sich die Gemeinderäte u.a. im Hinblick auf die Frage, wie zukünftig der alte Bauhof und nach dem Schulneubau die bisherige Grundschule genutzt werden soll.

Nach dem Bericht der Gemeinderäte erklärte die Ortssprecherin Krause, dass die enge und erfolgreiche Zusammenarbeit der Grünen mit den Aktiven BürgerInnen für Sennfeld auch zukünftig fortgesetzt werden soll und leitete über zum Tagesordnungspunkt Vorstandneuwahl. 

Alle Vorstandsmitglieder wurden einstimmig gewählt. Anna Krause wurde als Sprecherin des Ortsverbandes bestätigt, ebenso wie Rita Weber als Webmasterin und Protokollantin, Walter Rachle als Finanzbeauftragter und Gerold Schömig als erweitertes Vorstandsmitglied aus dem Gemeinderat.  Als partizipierende Mitglieder wurden aus den Reihen der Aktiven BürgerInnen Eugen Morlang und Klaus Ziegler gewählt.

Gegen Ende der Jahreshauptversammlung wurde beschlossen, im August eine Ferienspaßaktion zum Thema Fledermäuse anzubieten und die traditionelle grüne Rad-Tour „Ohne Auto mobil“, die am 26.6. stattfindet,  erneut als Rad-Bahn-Tour zu planen. Angedacht ist, mit dem Rad nach Schonungen und von dort aus mit der Bahn nach Bamberg zum Steigerwald-Nationalpark-Tag zu fahren. Ein buntes Programm mit viel Information, Vorträgen, Musik, Unterhaltung und Spaß erwartet die Teilnehmer.

 

 

 



zurück

Foto: Grüne Sennfeld. V.l.n.r: Walter Rachle, Rita Weber, Anna Krause, Gerold Schömig (Ortsverbandsmitglieder B´90/Die Grünen). Eugen Morlang und Klaus Ziegler (Aktive BürgerInnen für Sennfeld)
URL:https://www.gruene-sennfeld.de/aktuelles/expand/845581/nc/1/dn/1/